Klassische Haushaltswerbung und Prospektverteilung

Für die Steigerung des Abverkaufes, die Bewerbung einer Neueröffnung oder die Information der Verbraucher zu neuen Produkten ist die klassische Verteilung von Prospekten und Werbemitteln als Haushaltswerbung eine beliebte und bewährte Werbeform. Mit Haushaltswerbung bringen Sie Ihre Flyer, Prospekte, Kataloge, Zeitungen und vieles mehr unadressiert an möglichst viele Haushalte. Ein Vorteil der Haushaltswerbung ist, dass so auch ungewöhnliche Flyer in kreativen Formaten sowie Warenproben an die Zielgruppe verteilt werden können.

Planung & Zahlen in der Haushaltdirektwerbung der VdB

Klassisch können Streugebiete nach Gebietsstrukturen wie Postleitzahlen, Gemeinden, Orten/Ortsteilen ausgewählt werden oder das Werbegebiet wird anhand einer einfachen Radiusverteilung, z.B. 10.000 Handzettel rund um den zu bewerbenden Filialstandort festgelegt. Basis bilden die aktuellen Haushaltszahlen und Auflagen (exklusive Werbeverweigerer), die von der VdB bereitgestellt werden. Als klassischer Zustelltag wird von der VdB der Samstag angeboten, der sich aus der Sicht des Unternehmens als stärkster Tag für die unadressierte Direktwerbung hinsichtlich der Akzeptanz unter den Werbetreibenden darstellt.

1.000er Preis in der Direktverteilung

Preise für die unadressierte Werbung werden auf Basis der Parameter Gewicht des Werbemittels, Frequenz (einmalig, mehrmalig, regelmäßig) und Auflage ermittelt. Lassen Sie sich überzeugen, wie attraktiv die Kosten der Haushaltswerbung gerade im Vergleich zu anderen Medien sich darstellen und fragen Sie unverbindlich Ihre Werbeaktion bei der VdB an.